Qualität setzt sich immer durch:

Produktion gemäß Storl

Besonders viel Produkt im Produkt: Wir nutzen bei allen Bio-Kardenwurzel-Volltinkturen das Ansatzverhältnis 1:1 (nach Storl).

Ihre Sicherheit

Böden und Wilde-Karde-Pflanzen werden regelmäßig durch externe Labore auf schädliche Stoffe wie Schwermetalle untersucht.

Und alles in Bio

Die Kardenwurzeln für unsere Produkte stammen natürlich aus zertifiziert biologischem Anbau und aus Deutschland.

Kardenwelt: Wilde Karde in Premium-Qualität

Vor Jahren waren wir privat auf der Suche nach einer guten Kardenwurzel-Tinktur. Gefunden haben wir Produkte mit oft sehr schwachem Ansatzverhältnis und damit wenig Wurzelgehalt. Also dachten wir uns: Das geht besser.

Es folgten viel Recherche sowie einige Versuche mit der Wilden Karde und dem Ansatzverhältnis nach Storl, bis es endlich so weit war: Wir konnten eine echte Kardenwurzel-Volltinktur in Bio-Qualität produzieren. Also gründeten wir erst den Kardenshop – und dann die heutige Kardenwelt.

Hier auch gleich die Antworten auf Ihre Fragen:

  • Ja, die Bio-Zertifizierung wird jährlich offiziell bei uns vor Ort geprüft.
  • Ja, das Bild zeigt eines unserer Felder in Bergatreute. Es wird ausschließlich zur Gewinnung von Samen für unsere Landwirte verwendet. Aufgenommen wurde es Anfang Juli. Das erkennt man am rosa Ring um den Kopf der Wilden Karde.

 

Kardenwelt Logo mit Bio Siegel

Warum ist das Ansatzverhältnis so wichtig für Ihre Kaufentscheidung?

Bei Pflanzenauszügen bestimmt ein Verhältnis die Qualität des Auszuges. Genauer gesagt: das Ansatzverhältnis zwischen Flüssigkeit und Pflanze.

Viel Flüssigkeit und wenig Pflanze ergeben zum Beispiel einen schwächeren Auszug. In der Kardenwelt verwenden wir Flüssigkeit und Pflanze zu gleichen Volumenanteilen – so entsteht eine Volltinktur.

Wichtig zu wissen ist, dass die Anteile nicht nach Gewicht betrachtet werden. Sondern nach Volumen. Für das Ansatzverhältnis 1:1 bedeutet das: Ein Liter Trägerflüssigkeit muss mit mindestens 700 Gramm Wurzeln angesetzt werden.

Noch ein Tipp: Achten Sie auf den Alkoholgehalt von Tinkturen aus erntefrischen Wurzeln. Er ist nicht entscheidend, aber ein guter Indikator. Denn je mehr frisch geerntete Wurzeln bei der Herstellung verwendet werden, desto niedriger ist in der Regel der Alkoholgehalt bei einem Pflanzenauszug.

Viel Aufwand für viel Produkt im Produkt

Haben Sie sich schon einmal an einem Pflanzenauszug versucht? Dann wissen Sie gut, dass das erwähnte Ansatzverhältnis 1:1 nur mit sehr hohem Aufwand erreicht wird.

Die Grafik zeigt es Ihnen deutlich:
Beim Ansatzverhältnis 1:1 ist das Ansatzgefäß bis zum Rand voll mit Trägerflüssigkeit und Kardenwurzeln – es entsteht die Volltinktur. Bei kleineren oder kleinen Verhältnissen wie 1:2, 1:5 oder gar 1:10 wird das Gefäß nur mit der Flüssigkeit voll befüllt. Der Anteil der eingefüllten Pflanzen ist deutlich geringer – es entsteht keine Volltinktur.

Bei unseren Kardenwelttinkturen können Sie sicher sein: mehr Wurzel im Ansatz – mehr Wurzel im Produkt.

Qualität heißt auch Sicherheit – auf allen Ebenen

  • Anbau für Ihre Sicherheit
    Wir arbeiten nur mit zertifizierten Bio-Landwirten zusammen, also nachhaltig. Das heißt unter anderem: keine chemischen Spritzmittel, keine Monokulturen.
  • Raum für Ihre Sicherheit
    Wir verarbeiten die Wurzeln der Wilden Karde unter reinen Bedingungen in speziell dafür ausgestatteten Räumlichkeiten bei uns im Allgäu.
  • Edelstahl für Ihre Sicherheit
    Wir stellen die Pflanzenauszüge ausschließlich in dafür geeigneten Gefäßen her. Deswegen nutzen wir Fässer aus Edelstahl.
  • Filter für Ihre Sicherheit
    Wir filtern die Flüssigkeit mehrfach, bevor wir sie abfüllen. So entfernen wir unter anderem erdige Schwebstoffe – und das Produkt bleibt Natur pur.
  • Flaschen für Ihre Sicherheit
    Wir verwenden zum Schutz der Produkte Meplatflaschen: stabil, medizinisch steril, mit UV-Schutz; geeignet auch für Medikamente
  • Kapseln für Ihre Sicherheit
    Wir lassen das fein gemahlene und keim-reduzierte Wilde-Karde-Pulver von einem zertifizierten, deutschen Pharmadienstleister abfüllen.

Als Familienbetrieb tragen wir Verantwortung

Vielleicht haben wir zwei schon einmal miteinander telefoniert oder tun es noch? Denn die Kardenwelt ist ein Familienbetrieb.

Und vielleicht ist es uns auch deswegen so wichtig, dass wir qualitativ einwandfrei arbeiten. Wir als Familie, als familiärer Betrieb tun alles für die Kardenwelt: Jeder von uns übernimmt Verantwortung für einen Bereich des Unternehmens. Anders geht es aus unserer Sicht auch nicht, wenn man im Bereich Lebensmittel und pflanzliche Produkte für seine Kunden da sein möchte.

Für Anbau und Ernte der Wilden Karde haben wir deswegen strenge Kriterien definiert – sowohl für uns selbst als auch für die Landwirte, mit denen wir zusammenarbeiten:

  • Die Anbauflächen befinden sich fernab größerer Straßen und anderer Störfaktoren.
  • Die Böden unterliegen den Grenzwerten für Schwermetalle, die für ökologischen Anbau gelten.
  • Die Wilde-Karde-Pflanzen gedeihen ohne chemische Spritzmittel.
  • Die Wilde-Karde-Pflanzen verarbeiten wir sofort nach dem Ernten.
  • Die Wilde-Karde-Pflanzen reinigen wir nur mit Wasserdruck.

Das gilt ausnahmslos und wird sowohl von uns selbst als auch von externen Laboren überprüft.

So kommen die Wilde-Karde-Produkte sicher bei Ihnen an

Das beste Produkt der Welt ist nichts wert, wenn es nicht sicher bei Ihnen eintrifft. Aus diesem Grund haben wir von der Kardenwelt uns für stabile Kartonagen aus Recycling-Papier entschieden.

Passt, wackelt und hat Luft? Davon trifft nur Ersteres auf unsere Umverpackungen zu: sie passen jeweils perfekt zum Produkt, da wackelt nichts.

Die Flaschen und Gläser gehen in gestanzten Formen auf Reisen, die maßgeschneidert sind – das sehen sie auch bei den Produktabbildungen. Dank dieser Verpackungen sind die gläsernen Produktverpackungen gut vor dem Zerbrechen geschützt.

Übrigens sehen manche Versanddienstleister Verpackungen aus reinem Recyclingpapier bei Schäden als ungeeignet an. Eine für die Versicherung ausreichende Stabilität kann dann nur mit viel Plastik erreicht werden…

DAS sehen wir anders. Und die extrem niedrige Schadensquote bei unserem Versand gibt uns recht.

Und sollte doch einmal etwas nicht passen, bitte einfach melden. Wir korrigieren das. Schnell und unbürokratisch.

Eine positive Ökobilanz ist uns wichtig

Bio-Siegel

Beim Anbei der Wilden Karde setzen wir schon seit Jahren auf biologisch zertifizierte Landwirte. Neben den offiziellen Kontrollstellen versichern auch wir uns vor Ort von der Einhaltung der entsprechenden Regeln.

Verpackungsökologie

Wir verwenden für nahezu alle Sendungen angepasste Umverpackungen aus Recycling-Papier. Der Verzicht auf Füllmaterialien aus Kunststoff ist für uns selbstverständlich.

Versandökologie

Wir versenden so klimafreundlich wie möglich: Dabei unterstützt uns DHL und setzt beispielsweise Elektro-Fahrzeuge für die Zustellung ein. Unser gemeinsames Ziel: null Emissionen.

Grüne Energie

Die Kardenwelt wirkt nachhaltig, auch beim Strom: Wir decken unseren Energiebedarf zu 100 % aus erneuerbaren Quellen. Mit einem Mix aus Wind- und Wasserkraft sowie Sonnenenergie.

 

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen für Ihren Weg alles Gute!
Ihre Familie Schöfer aus Bergatreute

 

Und das haben wir für Sie zur Auswahl:

0
    0
    Warenkorb
    der Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Versand berechnen